KarriereKontakt

Wie die Rettungsgasse ins kollektive Gedächtnis kam

rettungsgasse
Wie die Rettungsgasse ins kollektive Gedächtnis kam

Jahrzehntelang hatten Feuerwehr, Rotes Kreuz und andere Einsatzkräfte am Weg zum Einsatzort mit Verzögerungen auf Autobahnen zu kämpfen. Um diesem Problem entgegenzuwirken, trug es sich im Jahr 2011 zu, dass die Österreichische Bundesregierung die gesetzliche Grundlage für die Einführung einer Rettungsgasse schuf, die mit 1. Jänner 2012 in Kraft trat. Einsatzkräfte sollten von diesem Tag an freie Fahrt zum Ort des Geschehens haben. Alleine: Der reine Beschluss ist wertlos, wenn den Autofahrerinnen und Autofahrern niemand erzählt, wie man die Rettungsgasse richtig bildet. P8 MARKETING setzte im Auftrag der ASFINAG die erste bundesweite Crossmedia-Kampagne Österreichs um. Nach wenigen Monaten kannte jeder weit und breit die Rettungsgasse. Ob beim „Ö3 Callboy“, Stermann & Grissemann, dem Villacher Fasching oder in Karikaturen: Die Rettungsgasse war im ganzen Land in aller Munde. Und wird bis heute Tag für Tag gebildet.

P8 Marketing Autor
Story von
P8 MARKETING

Fragen zu dieser Story?





Please leave this field empty.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

*Pflichtfleder

Blogheim.at Logo