Strategie & Marke

Wearables, Athleisure & Co. – Die Trends auf der ISPO München

Sie zählen jeden Schritt, errechnen den Kalorienverbrauch, protokollieren den Schlafrhythmus, bewerten den Laufstil und geben Tipps für Verbesserungen: Wearables (engl. to wear). Smartphones und Smart Watches führen laut American College of Sports Medicine die Top-Fitness-Trends 2016 an und ersetzen für Millionen von Freizeitsportlern den Fitness Coach in Fleisch und Blut.

Von Susanne Stöger

Projekte & Krisen

Neujahrsvorsatz 2016: Reputationsrisiko überprüfen

Nach einer weltweiten Umfrage von Deloitte (global survey on reputation risk, Oktober 2014) sind für 87 Prozent der Topentscheider Reputationsrisiken wesentlich gravierender, als andere strategische Risiken. Das größte Risiko sehen die Befragten in den Bereichen Ethik und Integrität. Hier bedrohen Betrug, Bestechung und Korruption den Ruf des Unternehmens.

von Dr. Eugen Josef Stark

PR & Kommunikation

Motivationscube: 200x motiviert in den Tag

Der Motivationscube "200x motiviert in den Tag" - Das perfekte Geschenk für Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter. Der persönliche Motivator für den guten Start in den Tag von Siegfried Keusch.

Projekte & Krisen

VW und die Grenzen von Krisenkommunikation

„Fehlt ein Handbuch für Krisenkommunikation“ titelt wallstreet-online.de. Im Krisenkommunikation- Blog von Faktenkontor wird der Schaden schlechter Krisenprävention auf 30 Milliarden Euro beziffert. Die Kommunikation von VW nach dem Auffliegen der manipulierten Abgastests wird sehr unterschiedlich bewertet. War nun die Videobotschaft von Ex-CEO Winterkorn gut, hat VW zu lange gebraucht um zu reagieren und war die Wortwahl angemessen? Die Meinungen gehen auseinander. Tatsache ist: In dieser Situation kann niemand gut aussehen. Am Ende des Tages geht es aber um Konsequenzen und erst dann um Kommunikation.

Von Eugen Stark

 

Content Marketing

Tell me not just a story but YOUR story!

Die Zeiten, in denen werbliche Dauerberieselung die Kauflust von potenziellen Kunden animiert hat, sind vorbei. Produkte und Dienstleistungen sind austauschbar und die Konsumenten kritischer geworden. Das spüren auch die großen internationalen Marken, ein populärer Name alleine ist kein Kaufgarant mehr – bis auf ganz wenige Ausnahmen. Ein probates Mittel gegen nüchterne und leblose Fakten ist Storytelling. Aber erzählen Sie Ihren Kunden keine Märchen!

Von Viktoria Riedl

© P8 GmbH